Rückblick

Vergangene Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz trifft Mittelstand

Wie kann der Mittelstand Big Data und Künstliche Intelligenz für sich konkret nutzen?

Wie kann der Mittelstand Big Data und Künstliche Intelligenz für sich konkret nutzen und was verbirgt sich eigentlich hinter diesen Buzzwords?

Wie kann der Mittelstand Big Data und Künstliche Intelligenz für sich konkret nutzen und was verbirgt sich eigentlich hinter diesen Buzzwords? Diese Fragen beantwortete Michael Hartke, Mitgründer und Geschäftsführer des Kieler StartUps clarifydata, am 2. April im Zentrum für Entrepreneurship der CAU Kiel und berichtete aus der Praxis. „Maschinen können Muster erkennen, daraus lernen und Vorschläge für ähnliche Situationen machen, das ist eher Handwerk als Magie“, erklärte er. Im Mittelstand werde dies bisher kaum eingesetzt. Dabei ließen sich damit alle regelmäßig wiederkehrenden Prozesse und Aufgaben wie Adressbereinigung, Wartung, aber auch Einkauf und Vertriebsaktionen auf Basis der im Unternehmen vorhandenen Daten optimieren. „Durch die Analyse der Customer Journey könnte die Maschine beispielsweise vorschlagen, welche Vertriebsaktion beim aktuellen Kunden die erfolgversprechendste wäre“, nannte Hartke ein Beispiel. Auch bei der Pflege der lukrativen Bestandskunden könne KI helfen. Der dafür nötige Aufwand sei deutlich geringer, als der für die Gewinnung von Neukunden.

Ad you - mach, was andere begeistert | Werbung in eigener Sache machten an diesem Abend Mats Bauer, new communication, und Gorden Gröffke, marktrausch. Sie stellten die Initiative „Ad you“ für mehr duale Ausbildung in den Marketingagenturen Schleswig-Holsteins vor. www.adyou-now.de .

Text und Fotos: Beatrix Richter, www.kommunikation-pr.de 

Galerie

zurück zur Übersicht