Rückblick

Vergangene Veranstaltungen

Ostseeman: Von Triathleten für Triathleten

Anfang August werden wieder rund 1.500 Athleten beim Ostseeman in Glücksburg starten

Anfang August werden wieder rund 1.500 Athleten beim Ostseeman in Glücksburg starten. Bereits zum 18. Mal organisieren Reinhard Husen und seine Freunde den beliebten XXL-Triathlon an der Flensburger Förde.

Die ehemaligen Berufssoldaten haben schon den Glücksburger Fördelauf ins Leben gerufen und liefen selbst viele Jahre erfolgreich Langstrecke, bevor sie auch an Triathlons teilnahmen. Sie wissen daher genau, was die Sportler brauchen. „Wir machen das hier von Triathleten für Triathleten und das wollen wir uns auch erhalten“, betonte Husen bei seinem Vortrag am 27. Februar. Die Begeisterung und Ausdauer des Sports bringt das Kernteam auch für sein Herzensprojekt auf. Längst ist es für sie zum Full-Time-Job geworden, den sie jedoch ehrenamtlich erfüllen. „Ohne Sponsoren geht es nicht, die meisten sind schon viele Jahre dabei“, erklärt Husen, der auf persönliche Kontakte wert legt. Anekdoten aus der Anfangszeit berichtete er an diesem Abend ebenso wie über die zunehmende Konkurrenz durch andere Triathlons in der Region und die bewusste Entscheidung, keine Qualifikationsplätze für den Ironman auf Hawaii anzubieten.

Text und Fotos: Beatrix Richter, www.kommunikation-pr.de , Xing-Profil: https://www.xing.com/profile/Beatrix_Richter

Galerie

zurück zur Übersicht