ÜBERFLIEGER - Der Start-up Wettbewerb für Schleswig-Holstein

Sieger des ersten ÜBERFLIEGER–Wettbewerbs stehen fest:

  Nadine Sydow und Martin Fischbock aus Kiel

 

29. Juni, Kiel. Es war ein spannendes „Überflieger“-Rennen im Gästehaus der Landesregierung: Sechs Finalisten pitchten um ein Ticket ins Silicon Valley und Nadine Sydow und Martin Fischbock haben mit ihrer Startup-Idee die Jury überzeugt.  

Eine Idee, ein Motivationsschreiben und die live Präsentation des Konzepts führen nun die beiden Kieler auf eine gemeinsame Delegationsreise vom 25. August bis 31. August 2018 mit Vertretern aus Ministerien, Wirtschaft und Wissenschaft in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Der Wert ihres Preises beträgt je 4000 Euro. „Es ist immer wieder motivierend zu sehen, wie viele innovative Ideen und engagierte Jungunternehmer wir in Schleswig-Holstein haben. Die Teilnehmer dieses Wettbewerbs haben einmal mehr gezeigt, dass wir ein Gründerland sind und noch reichlich Potential haben. Als Schirmherr und Jury-Mitglied unterstütze ich gerne unsere Startups und ebne Wege für die Firmeninhaber von morgen und damit die Vielfalt für uns alle“, so Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz.

Auch die Initiatoren des Start-up Wettbewerbs, die Vereine The Bay Areas, StartUp SH und der Marketing-Club Schleswig-Holstein, sind begeistert von den aktiven Teilnehmern. „Die Premiere des ersten landesweiten Wettbewerbs ist mehr als gelungen“, so Börrje Schneider (Marketing Club Schleswig-Holstein). „Wir haben hier spannende Gründungsideen und werden auch die anderen Teilnehmer gerne weiter begleiten“, ergänzt Dr. Anke Rasmus (StartUpSH). „Mit dem Zuspruch aus der Startup Szene und unseren engagierten Unterstützern können wir gemeinsam das Gründerland Schleswig-Holstein auch mit diesem Kontest weiter unterstützen“, sagt Axel Schulz (The Bay Areas).

Strahlende Sieger des ersten landesweiten Überflieger-Wettbewerbs: Martin Fischbock (Light Instruments/2.v.li.) und Nadine Sydow (Solvoluta/2.v.re) sowie Axel Schulz (The Bay Areas), Wirtschaftsminister Bernd Buchholz, Börrje Schneider (Marketing Club SH) sowie Anke Rasmus (StartUpSH).

Foto: Beatrix Richter

ÜBERFLIEGER - Der Start-up Wettbewerb für Schleswig-Holstein

 

Seid Ihr die Überflieger Schleswig-Holsteins? Dann bewerbt Euch mit Eurem Start-up beim ersten landesweiten Start-up-Wettbewerb und gewinnt eine gesponserte Teilnahme an der nächsten Delegationsreise im August 2018 nach San Francisco und ins Silicon Valley mit spannendem Rahmenprogramm!

Idee

Schleswig-Holstein soll ein Gründerland werden. Innovative Ideen sollen von Schleswig-Holstein aus die Welt erobern. Durch die Partnerschaft der Städte und Regionen Kiel und San Francisco hat Schleswig-Holstein ein enormes Potential dazugewonnen. Der Verein The Bay Areas e.V. unterstützt die Partnerschaft, indem er Menschen und Organisationen in den Regionen San Francisco, Kiel und Schleswig-Holstein verbindet. Der Verein Start-up SH hilft Start-ups bei der Umsetzung ihrer Ideen. Der Marketing Club Schleswig-Holstein bringt Unternehmen bei der Kommunikation ihrer Ideen voran. Zusammen mit dem Wirtschaftsministerium haben die drei Vereine einen landesweiten Wettbewerb für innovative Start-ups aus Schleswig-Holstein ins Leben gerufen.

Gemeinsames Ziel ist, dass mehr Menschen in Schleswig-Holstein erfolgreiche Wachstumsunternehmen gründen. Startups aus Schleswig-Holstein können von einem Besuch der San Francisco Bay Area sehr profitieren, indem sie wertvollen Input und Kontakte für die eigene Geschäftsidee zu genieren. Dafür suchen wir Start-ups aus Schleswig-Holstein mit innovativen Ideen und Geschäftsmodellen, die wir auf ihrem Weg insbesondere durch Vernetzung mit relevanten Akteuren in Schleswig-Holstein und San Francisco unterstützen wollen.

Dafür richten wir in diesem Jahr erstmalig den landesweiten Start-up-Wettbewerb „Überflieger“ aus. Für die Gewinner bedeutet das: Teilnahme an der nächsten Wirtschaftsdelegationsreise nach San Francisco, die vom 25. bis 31. August 2018 stattfinden wird und dazu reichlich Vernetzung mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Ablauf

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 31. Mai 2018. Aus den eingehenden Bewerbungen trifft eine Jury, bestehend aus Veranstaltern und Sponsoren, eine Vorauswahl. Die sechs ausgewählten Startups pitchen anschließend im Haus B der Landesregierung am 29.06.2018 vor der Jury und geladenen Gästen. Die Jury wählt am gleichen Abend i die Gewinner aus. Zwei Start-ups werden mit dem Reisegutschein (Flug, Übernachtung, Transfer) für jeweils eine Person für die Teilnahme an der Delegationsreise vom 25. bis 31. August 2018 den Hauptpreis in Empfang nehmen. Aber auch die anderen Teilnehmer gehen nicht leer aus. Bewerben lohnt sich!

 

Wer kann sich bewerben?

Innovative Start-ups, die nicht älter als drei Jahre alt sind und ihren Firmensitz in Schleswig-Holstein haben. Jedes Start-up schickt dazu ein Motivationsschreiben und ein Pitchdeck an: Wettbewerb@marketingclub-sh.de

 

Wer wird Überflieger in Schleswig-Holstein?

Überflieger des Jahres wird das Start-up, das die Jury mit seinem innovativen Konzept überzeugt, Wachstumspotenziale aufzeigt und glaubhaft vermittelt, warum gerade das Start-up nach Silicon Valley reisen sollte, um seiner Idee die nötige Schubkraft zu verleihen.

 

Wer bekommt die Bewerbungsunterlagen und entscheidet?

Die Bewerbungsunterlagen werden an die Jurymitglieder, bestehend aus Veranstaltern und Sponsoren weitergeleitet. Unter allen Einreichungen werden sechs Finalisten festgelegt, die am 29. Juni 2018 unter Augen des schleswig-holsteinischen Wirtschaftsministers und einer hochkarätigen Jury das Finale zum Überflieger 2018 bestreiten.

Bewerbungsschluss ist am 31.05.2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Der Preis

Die Bewerbung lohnt sich für jedes Start-up! Die Gewinner erhalten:

 

Veranstalter


Sponsoren