Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Digital Renaissance

21.02.2023 | 18:00 21:30

Fotos: Konstantin Börner

Die Kunst des selbstbestimmten Denkens im Digitalzeitalter

Da geht ein Riss durch unsere Welt, und wir haben es noch nicht mal richtig bemerkt! Dieser Riss trennt unsere Wirklichkeit in zwei Welten: die digitale – und die echte Welt.
Wenn man mal ehrlich ist, klaffen hier jedoch auch Denkweisen auseinander: Alte Denke vs. neue Denke. Hardware vs. Software. Alter Perfektionismus vs. Continual Improvement.
Und so verläuft der Riss quer durch Unternehmen, Organisationen und Familien, er trennt Generation Z von Generation X, führt zu vielen Missverständnissen, ständig reden wir aneinander vorbei – ohne zu merken woran es wirklich liegt.
Was zählt denn heute noch in der Welt der Kreativität und des Marketings?
Die menschengemachte Idee? Oder die datenbasierte, berechnete Wahrheit?
Und während die Digitalisierung mit exponentieller Geschwindigkeit voranschreitet, müssen wir, die Generation, die gerade am Hebel ist, uns fragen: Sind wirklich die anderen die Dinosaurier? Oder sind wir das schon langsam selbst?

Ablauf

  • 18:00 Uhr / Come Together
  • 18:45 Uhr / Begrüßung und Vortrag
  • 20:00 Uhr / Netzwerken bei einem Imbiss und Getränken

Fielmann Akademie Schloss Plön

Schloß
Plön, 24306
Google Karte anzeigen

Die Referentin

Julia Peglow, Autorin und Digital-Chronistin, mit einem Bein im analogen und mit dem anderen im digitalen Zeitalter aufgewachsen, studierte Kommunikationsdesign und war zwanzig Jahre als strategische Beraterin und Geschäftsführerin für internationale Branding- und UX-Agenturen tätig. Sie kommt aus dem digitalen Sturm – sie war eine der Treiberinnen.
2017 beschloss sie, anders zu arbeiten und sich an ihr Langzeitprojekt zu machen: als Chronistin über unsere merkwürdige Übergangszeit, das Digitalzeitalter, zu schreiben.
2021 erschien ihr Buch »Wir Internetkinder« – ein Appell, der digitalen Welt mit einer anderen Haltung gegenüberzutreten.

Schloss Plön

Die frühere Residenz der Herzöge von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Plön entstand im 17. Jahrhundert während des Dreißigjährigen Krieges.
Nach dem Verkauf durch die Landesregierung an die gemeinnützige
Fielmann-Akademie im Januar 2002 wurde das Schloss grundlegend saniert und nach sorgsamer Rekonstruktion nach drei Jahren wieder eröffnet. Seit 2005 schult die Fielmann Akademie als öffentliche Ausbildungsstätte der deutschen Augenoptik auf Schloss Plön jährlich mehr als 6.000 Augenoptikerinnen und Augenoptiker.

Parken

Es ist eine begrenzte Anzahl an kostenfreien Parkplätzen im Parkhaus des Schlosses vorhanden.

Anmeldung

über info@marketingclub-sh.de oder über untenstehendes Formular.
Eingeladen sind Clubmitglieder und eine Begleitperson.
Externe Gäste sind für einen Beitrag von 35 Euro herzlich willkommen.